• Erdbeer-Marmelade mit Schuss … Auf geht’s zum Erdbeermarmeladen-Marathon! Wer hat die spannendsten Rezepte?

    Erdbeer-Marmelade mit Schuss … Auf geht’s zum Erdbeermarmeladen-Marathon! Wer hat die spannendsten Rezepte?

    Ein ganzer Verkaufsstand voller Erdbeeren. Dank der letzten Sommertage schmecken die Erdbeeren richtig voll und fruchtig. Es gibt also wirklich keinen einzigen Grund, Marmelade mit Konservierungsmittel und irgendwelchen Zusätzen zu kaufen! In meiner selbstgemachten Marmelade weiß ich, was drin ist und wie die Früchte ausgesehen haben! Damit ist es bei 30 Grad auf dem (schattigen) Balkon und damit gefühlten 36 Grad Außentemperatur Zeit, Marmelade zu machen! 

    Ich habe diesmal 1,5 Kilo Erdbeeren (Menge nach Grünzeug und Strunk entfernen und Naschen) und 1000 g Gelierzucker 2:1 verwendet. Ergebnis waren 10 Gläser Marmelade.

    Weiterlesen

  • Rote-Linsen-Schnitzel

    Rote-Linsen-Schnitzel

    Auch wenn ich persönlich „Bratlinge“ passender finde als „Schnitzel“ 😉 Es gibt ja viel zu wenige gute Rezepte mit Roten Linsen. Eine schöne Idee, die auch nicht so große Linsen-Fans überzeugen dürfte …

    EMMI'S COOKIN' SIDE

     Ricetta – Italiano (prossimamente)


    Recipe – English (coming soon)

    Heute bringe ich Euch wieder ein schönes Gericht mit roten Linsen. Aber nicht in Form von einem Eintopf oder Dal, sondern ich habe diese kleinen roten Linsen als eine Art vegetarisches „Schnitzel“ verarbeitet.

    Bevor hier wieder etliche Diskussionen entstehen mögen, warum denn vegetarische Dinge den Namen von Fleischzubereitungen haben, möchte ich Euch sagen, dass es mir persönlich nichts ausmacht, wenn vegetarische Zubereitungen so benannt werden. Klar, hätte ich es auch Bratling nennen können, aber das könnte man ja bei Fleisch auch sagen, oder etwa nicht?

    Red lentil cutlets (Rote Linsen Schnitzel), red lentils combined with peas, carrots, onions and egg to a delicious vegetarian cutlet. Easy recipe, vegetarian

    Nun gut, gehen wir doch nun mal zum Wesentlichen über, und zwar zur Zubereitung dieser leckeren rote Linsen Schnitzel, die ich letzte Woche gemacht habe. Die waren für uns ein voller Erfolg und haben beschlossen, diese auf jeden Fall in unsere Menüplanung aufzunehmen.

    Wie immer bei diesen Gerichten, ist es so, dass…

    Ursprünglichen Post anzeigen 106 weitere Wörter

  • [Rezept] Bananen-Haferkekse

    Danke, Flummi, dass du meine Rezept-Idee zur „Verwertung“ des Haferbreis auch gleich noch umgesetzt und in einem schönen Rezept gepostet hast.

    Mrs. Flummi gibt jetzt Gummi

    Beim Frühstück erzählte ich meiner Tochter von meinem Vorhaben, Hafermilch herzustellen, und dass dabei ein paar Haferkekse abfallen würden  Das mit den Keksen war nicht meine Idee, sondern die von Robert, the man at home. Ich weiß gar nicht mehr, wie wir ich vom Quiche-Teig zu der Hafermilch kam. Das ist aber alles unter Grundrezept: Quiche-Teig, dort im Kommentarbereich, dokumentiert.

    Für die Hafermilch reicht die Zeit heute wieder nicht (Training B steht gleich an). Da ich aber für meinen Mann und mich eine leckere Käsetorte mit einem Boden aus weißen Bohnen backen wollte, meine Tochter „sowas“ lieber an einem anderen Tag mal probieren wollen würde … 😉 wünschte sie sich Haferflockenkekse, ohne Zucker und auf jeden Fall ohne „irgendso Zeux“. Reife Bananen hatte ich vorrätig. Also los!

    Nein, das da unten links ist KEIN Meisenknödel

    Bananen-Haferflockenkekse

    • 1 große, reife Banane – diese wog 130 g mit Schale
    • Vanille…

    Ursprünglichen Post anzeigen 75 weitere Wörter

  • Angemerkt: Einmal Leipzig und zurück. Oder warum man nicht immer bloggen kann.

    Angemerkt: Einmal Leipzig und zurück. Oder warum man nicht immer bloggen kann.

    Jetzt war es 10 Tage doch ziemlich ruhig auf dem manathome.blog .  Das war einem kleinen Ausflug geschuldet. Und wenn ich mir wunderbare Städte und Stätten anschaue, dann habe ich keine Lust, laufend auf ein Tablet zu schauen, kund zu tun, wo ich mich gerade aufhalte und welches Schnitzel gerade auf dem Teller vor mir liegt … ich finde, dass es nichts Überflüssigeres gibt, als in einem Restaurant sein Essen zu fotografieren und jedem, den es nicht interessiert, mitzuteilen, was man gerade in der Frittenbude futtert … Ach ja, futtern …

    Nachdem Berlin für mich und meine Frau wegen des Kirchentags kein (erschwingliches) Hotelzimmer in den von mir gewünschten und bevorzugten Kiezen frei hatte, haben wir uns für Leipzig entschieden. Und Wittenberg. Trotz Kirchentag. Denn da war letzten Donnerstag noch nicht viel los, der unglaubliche Ansturm der Gläubigen kam dort ja erst am Samstag. An dieser Stelle ein begeistertes „WOW“! Ich war ja noch nie in der Lutherstadt und bin – begeistert. Nettes Städtchen, sympathisch, überschaubar. Lutherstadt Wittenberg sieht mich wieder! Das kulinarische Erlebnis dort war ein MINERALWASSER an einem Würstelstand 😉  Verkauft von einer supernetten West-Ost-Migrantin aus meiner oberbayerischen Heimat Oberbayern. Also auch in Wittenberg sprachlich keine Probleme gehabt.

    Weiterlesen

  • TOMATEN: Pflegehinweise für Kübeltomaten

    TOMATEN: Pflegehinweise für Kübeltomaten

    Eine wunderbare Zusammenfassung für „Tomatenzüchter“ von GREENiki. Wunderbare und wichtige Hinweise für die Tomatenpflanzen-Pflege auf dem Balkon und im Garten. Da spart sich manathome, der keine eigenen Tomaten anbaut, doch die Arbeit, einen eigenen Beitrag zu schreiben und rebloggt den von GREENiki …

    GREENiki

    ​Update Pflege Kübel-TOMATEN(facebook Posting vom Vorjahr etwas erweitert)

    So, nun sind die Tomaten schon einige Zeit im Freien und sie wachsen und gedeihen und damit das weiter so gut funktioniert hier ein paar Tipps, was Tomaten gerne mögen:

    1.) RANKHILFE: Tomaten benötigen eine Rankhilfe (Bambusstecken aus dem Baumarkt oder Haselnussstecken aus dem Wald eignen sich gut)

    –> den Tomatenstamm vorsichtig an der Rankhilfe befestigen (Draht, Schnur, Klammern…) wie das Foto rechts oben zeigt.

    2.) AUSGEIZEN: Die zwischen dem Stamm und den Ästen wachsenden Triebe entfernen (siehe,Foto rechts unten), so bleibt die Kraft der Tomatenpflanze für die Bildung der Früchte statt für das Wachsen von vielen kleinen Trieben übrig. Achtung, nicht den Haupttrieb kappen!

    3.) WASSER: Nicht zu viel gießen, Tomaten brauchen gar nicht so viel Wasser, alle paar Tags, je nach Wetterlage genügt meistens, erst wenn die Blätter zu hängen beginnen, muss dringend gegossen werden…

    Ursprünglichen Post anzeigen 222 weitere Wörter

  • Grundrezept: Quiche-Teig

    Grundrezept: Quiche-Teig

    Für eine Quiche machen wir eigentlich nichts anderes als einen „Gehackten-Mürbteig-Boden“, nur eben nicht süß wie für Kuchen, Torten  oder Plätzchen oder in der „reduzierten“ Form ohne Ei wie für meinen Hackfleischkuchen. Der Quiche-Boden ist deutlich weicher, nicht so „bröselig“, enthält mehr Butter, ist typisch französisch fein und reichhaltig. Ein Traum …  

    Du kannst den Teig wunderbar auch einen Tag vorher vorbereiten oder im Laufe des Tages und dann erst kurz vor Fertigstellung weiterbearbeiten.

    Du wirst sehen, wie einfach ein Quiche-Teig ist. Es gibt keinen Grund, fertigen Teig im Supermarkt zu kaufen, denn so gut wie du selbst kann ihn NIEMAND in der industriellen Herstellung machen … Und: NEIN, Pizzateig oder Blätterteig ist KEIN Ersatz für einen Quiche-Teig. Quiche ist Quiche, Pizza ist Pizza und damit Hefeteig und ganz was anderes, Blätterteig … da stellen sich mir im Zusammenhang mit Quiche die Haare auf! Also einfach selbst machen – dann hast du was für dich, einen Körper, deine Gesundheit und begeisterst auch noch deine Mit-Genießer …

    Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: