Allgemein

Rezept: Tzatziki – Joghurt mit Gurken und Knoblauch ;-)

Über Tzatziki muss man nicht viel schreiben … kennt wohl jeder … 

Mein Rezept ist für zwei Personen.

Du brauchst: 

  • eine kleine Schüssel
  • eine Reibe für die Gurke (siehe Foto unten)
  • eine Reibe für den Knoblauch (siehe Foto unten)
  • einen Esslöffel und eine Gabel
  • Gemüsemesser
  • eine Gärtnergurke / kleine Salatgurke
  • 1 Becher (200 g) Schafmilch-Joghurt. Wer den nicht mag, nimmt halt einen normalen Vollmich-Joghurt (3,8% Fett und mehr), gibt es in JEDEM Supermarkt. Aufpassen: Joghurt „nach griechischer Art“ ist in der Regel Kuhmilchjoghurt und sein Geld nicht wert. Im Bio-Laden bekommt ihr ziemlich sicher einen Schafmilchjoghurt …
  • 1 bis 2 möglichst frische Knoblauchzehen, je nach Geschmack und Größe der Zehen (also nicht deiner Zehen, sondern der Knoblauchzehen!)

 

So geht’s: 

Joghurt_160

Den Joghurt füllst du in die Schüssel und schlägst ihn mit der Gabel auf.

 

Gurken_hobeln_160
Die Gurke schälen und grob raspeln. Die geraspelten Gurken unbedingt in einem Sieb über dem Spülbecken gut ausdrücken. Wenn du die Gurken nicht ausdrückst hast du anschließend eine Joghurt-Gurken-Suppe 😉

Nun gibst du die ausgepressten Gurken in den Joghurt.

Knoblauch schälen. Und dann erst mit Ruhe weiter lesen …

Den geschälten Knoblauch könntest du nun mit dem Messer kleinhacken oder  mit dem Hammer plätten oder mit der Knoblauchpresse oder dem Messerrücken zerdrücken … Das kannst du alles komplett vergessen! Denn entweder werden dabei die Stücke zu groß und liegen dir drei Tage im Magen oder der Knoblauch wird durch das Pressen und Drücken scharf, wird bitter und verliert sein feines Aroma. 

Mein Knoblauch-Tipp:

Knoblauch_reiben_160Entweder du hast einen mechanischen Häcksler zum Gemüse hacken. Dann nimm diesen. Ich würde den Knoblauch dann aber leicht in einem Töpfchen mit etwas Butter andünsten und dann abkühlen lassen. Er ist so verträglicher und verliert sein Aroma nicht. Noch besser: Du nimmst eine Reibe und reibst ihn fein. Der Knoblauch behält so sein Aroma und seine ätherischen Öle, er schmeckt nicht bitter und auch nicht scharf. Gut geeignet sind Universalreiben wie hier nebenan auf dem Foto abgebildet. Nein, mann braucht nicht für jeden Anlass eine andere Reibe. Mit der Reibe kann man auch anderes Gemüse oder Muskat fein reiben …

Tzatziki_160
Den geriebenen Knoblauch gibst du nun ebenfalls zu Joghurt und Gurken, gibst etwas Pfeffer dazu und eine kleine Prise Salz und mischt nocheinmal gut durch. Fertig. Im Kühlschrank kaltstellen bis zum Servieren.

 

Tzatziki passt eigentlich zu allen mediterranen Gerichten, egal ob Lammkotelett oder Grillgemüse. Meine Schafskäse-Teigröllchen serviere ich auch immer mit Tzatziki … wie vieles andere auch …

Viel Spaß und guten Appetit wünscht dir der

 

Signatur_Bild

„man at home“
Robert

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s