Allgemein

2. Teil: Brot backen – Weizen-Roggen-Joghurt-Mischbrot / Fertigstellung

Gestern haben wir den Teig für das Weizen-Roggen-Joghurt-Mischbrot vorbereitet. Heute, nach ca. 20 – 24 Stunden, kannst du das Brot fertig backen  …

So geht’s:

Dein Teig hat nun ungefähr 24 Stunden „gehen“ hinter sich.

Nun streust du etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und schüttest den Teig darauf. Den Teig knetest du nun beim „Aufziehen“ gezeigt von jeder Seite nach dem Langziehen zu einer Kugel. Siehe nachfolgende Fotos.

Da du wahrscheinlich keinen Gärkorb hast, nimm eine Schüssel – am besten aus Holz – reibe sie innen mit Mehl ein und gib das Brot mit der GLATTEN OBERSEITE nach unten in die Schüssel, wie du nebenan auf dem Foto mit dem Brotkorb siehst. Leg ein Küchentuch über die Schüssel, um den Teig abzudecken. Alternative: Hast du keine Schüssel in der richtigen Größe, formst du das Brot „frei Hand“ zu einer Kugel und legst es mit dem Schluss, also der nicht kugelglatten Seite, der die Unterseite Unterseite des Brotleibs wird, nach unten auf die Arbeitsfläche. Nimm die Rührschüssel, in der der Teig gegangen ist und stülpe sie drüber. So lässt du das Brot eine halbe Stunde ruhen.

Heize nun während das Brot ruht deinen Backofen auf 240°C vor. KEINE UMLUFT, davon wird dein Brot trocken!  Das Backbleck lässt du dabei im Ofen!  Kein Backpapierverwenden, denn dieses verträgt nur ca. 200°C. Auch keine Alufolie oder so. Das Backblech auf keinen Fall fetten! Ich backe alle meine Brote auf einem Schamottestein als Steinofenbrot. Mehr dazu und Bestelllinks für Zubehör und Gärkörbe ganz am Ende des Beitrags!

Wenn dein Ofen vorgeheizt ist und dein Brot geruht hat, kippst du das Brot direkt aus der Schüssel auf das Blech. Den Ofen schnell wieder zu machen. Auf 230° C zurückschalten.
Dann lässt du bei der Laibgröße, die wir mit den o.g. Zutaten gemacht haben, dein Brot bei Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen. Wirf zwischendurch einen Blick auf dein Brot. Wenn du ein Küchenthermometer (Bratenthermometer) hast, kannst du dein Brot nun prüfen. Dein Brot sollte jetzt ungefähr 95°C Mitteltemperatur haben. Somit ist es fertig. Wenn du kein Thermometer hast, vertraue darauf – es wird fertig sein … Im Zweifelsfalle machst du den „Klopftest“. Klopf auf die Unterseite. Wenn es sich hohl anhört, ist dein Brot fertig 😉  Nimm es aus dem Ofen und lege es auf ein Kuchengitter zum Abkühlen.

NICHT GLEICH ANSCHNEIDEN, auch wenn du SOFORT probieren möchtest. Gib deinem Brot etwas Zeit zum abkühlen und entspannen. Außerdem trocknet dir der erste Anschnitt so nicht aus 😉

Wenn dein Brot abgekühlt ist und die ersten Stücke probiert worden sind, packst du es am besten in Backpapier ein und bewahrst es im Brottopf auf.

Ich mache übrigens alle meine Brote und Semmeln auf einem Stein als „Steinofenbrot“ … Dazu später an anderer Stelle mehr …

Wenn du ein paarmal Brot gemacht hast, dann ist die Vorbereitung für den Teig innerhalb weniger Minuten geschehen und der Rest geschieht fast schon „nebenbei“.  Dafür sparst du dir das Anstehen beim Bäcker und hast DEINE beste Qualität und weißt genau, was du ist. Lebensmittel bekommt damit eine ganz andere Bedeutung!

 Das ganze Rezept auf einen Blick (von gestern und heute) gibt es hier!

Viel Spaß und Guten Appetit!

Dein/ euer

„man at home“

Robert

 

 

=>> Mein Tipp …
für alle, die öfter Brot backen und den Geschmack und die Konsistenz eines Steinofenbrotes mögen … ich backe ALLE meine Brote und Brötchen (Semmeln) sowie Pizza auf einem Schamottestein. Den bekommst du beim Kaminbauer vor Ort oder du bestellst ihn dir … Bestell-Link:

Brotbackstein aus Schamotte für Backofen und Grill für genial gutes Steinofenbrot!

… und damit du dein Brot in und aus dem Ofen bekommst 😉
Brot- und Pizzaschaufel aus Pappelholz

– Gärkorb für bis zu 1 kg-Brotlaib:
SIDCO ® Gärkorb Brotform Peddigrohrkorb 1,0 kg rund

– Kleiner Gärkorb für bis zu 500-Gramm-Brotlaib:
SIDCO ® Gärkorb Brotform Peddigrohrkorb 0,5 kg rund

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s