Allgemein

Rezept: Spargel-Erdbeer-Quiche (Quiche aux asperges et fraise)

Warum immer die „herkömmlichen“ Spargelgerichte? Spargel und Erdbeeren! Auf meiner Quiche wird die leichte Säure des Spargels mit der Süße der Erdbeeren kombiniert. Statt Kartoffeln zum Spargel haben wir den Quiche-Teig und statt der zum Spargel üblichen Sauce Hollandaise  wird die Quiche, verfeinert mit Bio-Schinken, mit einer Eier-Sahne überbacken … 

Damit der ganze Geschmack im Spargel bleibt, wird der Spargel im Beutel vorgegart.

Auch ohne Erfahrung im Spargelkochen oder bei der Quiche-Erstellung kannst du das Rezept nachkochen …

Du brauchst:

– einen großen Topf mit Deckel, in den der Spargel der Länge nach hineinpasst
– ein Gemüsemesser
– einen Gemüse-/Spargelschäler
– Vakuumiergerät und Plastikbeutel  (Meinen Bestell-Tipp zu einem Vakuumierer findest du am Ende des Beitrags!)
– Tarte-/Quiche- oder Springform (23cm Durchmesser), bei größerem Durchmesser Zutatenmenge erhöhen, siehe unten!
– bei Nutzung einer Springform: Backpapier
– Backpapier zum Blindbacken
– Erbsen zum Blindbacken
– Küchenthermometer
– Backpinsel
– Teigkarte
– eine kleine Schüssel
– Teller und Servierplatte zum Anrichten

Zutaten:
Für eine Quiche-/Tarte-Form (im weiteren Quiche-Form) mit 23 cm Durchmesser, wie ich sie auch auf den Fotos zeige.

– 2 Eier
– 1/3 Becher Sahne
– 300 g Spargel (kaufe ich am Stand von einem der umliegenden Spargelbauern). Ich nehme ganz bewusst einen dünnen Spargel, der nach dem Schälen nur noch ca. 1,5 cm Durchmesser hat.
– ein paar Erdbeeren, ich nehme die frisch gepflückten von einem Erdbeer-/Obstbauern … die gibt es hier an jeder Ecke …
– Salz und Pfeffer aus der Mühle
– ein paar Scheiben hauchdünn geschnittenen Bio-Schinken, ich nehme etwas gekochten Schweineschinken und einen feinen Rinderschinken … geht natürlich auch ohne Schinken J

Bei einer großen Form nimmst du die Hälfte mehr an Zutaten.

Für den Teig
brauchst du zudem

– 160 g Mehl
– 80 g KALTE Butter in kleine Stücke geschnitten
– 1 Ei
– einen halben Teelöffel Salz

=> Bei einer großen Form nimmst du die Hälfte mehr an Zutaten!

– etwas Butter für die Form
– ein Bogen Backpapier zum Blindbacken
– Erbsen zum Blindbacken

So geht’s:

Richte dir wie immer alle Zutaten und alles Werkzeug her, damit du während dem Kochen nicht lange suchen musst …

Für den Teig mischt du auf der Arbeitsplatte Mehl und Salz, machst eine Mulde, in die du das Ei gibst und gibst die kleingeschnittene KALTE Butter dazu. Vermenge das Ganze zügig mithilfe der Teigkarte zu einem Teig, mache eine Teigkugel. Diese wickelst du in Folie und stellst sie MINDESTENS 30 Minuten im Kühlschrank kalt.

=> Die genaue Anleitung für einen Quiche-Boden findest du hier!

Während der Teig im Kühlschrank liegt, heizt du den Ofen auf 200°C (Umluft) vor.

In den großen Topf gibst du ausreichend Wasser und erhitzt es – jetzt kommt das Küchenthermometer zum Einsatz! – auf ca. 75 – 80°C. NICHT kochen lassen!

Den Spargel schälst du sorgfältig rundum und von oben bis unten. Den ggf. „holzigen“, trockenen Anschnitt schneidest du ab.

Den geschälten Spargel gibst du in den Plastikbeutel, legst ihn dort NEBENEINANDER und vakuumisierst ihn. Dann gibst du ihn im Beutel NEBENEINANDER LIEGEND in den Wassertopf und lässt ihn bei ca. 75 – 80°C ziehen. Das dauert je nach Dicke des Spargels … bei meinem ca. 1,5 cm dünnen Spargel ca. 12 Minuten. Der Spargel muss nicht ganz gar gekocht sein, denn er kommt ja noch mit der Quiche in den Ofen. Sobald er sich elastisch auf der Gabel biegt, ist er auf alle Fälle fertig. Nimm ihn aus dem Wasser und lege ihn beiseite. Falls du keinen Vakuumierer hast, dann solltest du dir einen zulegen 😉 Bis dahin koche einfach den Spargel wie immer … aber nimm ihn ein paar Minuten früher aus dem Dämpfer oder aus dem Wasser, Spargelkocher … denn er wird ja mit der Quiche noch einmal in den Ofen geschoben …

DSC00507

Nun rollst du den Teig aus und gibst ihn in die gebutterte Quiche-Form und backst ihn 12 bis 15 Minuten blind.

Anleitung dazu hier!


In der Schüssel verrührst du die Eier und die Sahne, gibst etwas Salz und Pfeffer aus der Mühe dazu.

Die Erdbeeren waschen, von Strunk und Grünzeug befreien und vierteln.

Schinken ganz nach Belieben in kleine Streifen teilen.

Den vorgebackenen Quiche-Teig aus dem Ofen nehmen, die Blindback-Erbsen und Backpapier entfernen.

Nun belegst du den Quiche-Boden mit dem Spargel und dem Schinken. Dann gibst du die Eier-Sahne drüber und dekorierst die Erdbeeren dazu.

Im Ofen nun bei 200°C Umluft 15 Minuten backen, bis die Eiersahne goldbraun und fest ist.

DSC00521

Blick in den Ofen …

DSC00523
Tipp
: Um die fertige Quiche aus der Form zu bekommen,
stellst du die Form auf einen kleineren Topf. So fällt der Rand der Quiche-Form herab und du kannst dann – ohne dir die Finger zu verbrennen – die Quiche auf eine Servierplatte schieben …

Viel Spaß und Guten Appetit!

Euer/ dein

Signatur_Bild
„man at home“

Robert

 

 

Mein Tipp für ein Vakuumiergerät:

CASO VC10 Vakuumierer – Vakuumiergerät, Lebensmittel bleiben bis zu 8x länger frisch – natürliche Aufbewahrung ohne Konservierungsstoffe, 30cm lange Schweißnaht, einfach zu bedienen, inkl. 10 gratis Profi-Folienbeutel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s